alle News / Automessen | Rallyes | Events

Unterwegs auf der Vienna Autoshow 2017

Seit Anfang des Jahres gibt es ein neues Magazin speziell für Hoteliers. Mit Informationen zu den Themen Management, Branchentrends, Inspiration sowie E-Mobility und Nachhaltigkeit orientiert sich die „Zimmerstunde“ an besonders aktuelle Themen. Für dieses Magazin, welches von Greenstorm Mobility ins Leben gerufen wurde, schreibe ich Berichte über mein Lieblingsthema – die Elektromobilität. Die Berichte möchte ich und darf ich euch auch hier auf Elektroautor.com zum Nachlesen veröffentlichen – es fängt mit einer Foto-Story von der Vienna Autoshow an. Viel Spaß damit.

Wie es um die Elektromobilität aus der Sicht der Anbieter steht, wollten wir uns bei der wichtigsten Autoshow Österreichs anschauen. Ort des Geschehens war die Vienna Autoshow, bei der ich sozusagen als e-mobiler Trendscout mit der Polaroidkamera für das Magazin Zimmerstunde unterwegs war.

Weltweit ziehen alle Jahre wieder die Automessen durchs Land. Immer stärkere Autos und größere SUVs stehen im Mittelpunkt. Doch vielleicht ist es dem „Dieselgate“ (Abgasskandal bei VW) zu verdanken, dass die Elektromobilität auf solchen Veranstaltungen eine Chance bekommt. Denn viele Autohersteller zeigen Tendenzen, das Elektroauto aus seiner Nische herauszuholen. Wie engagiert oder halbherzig dies in der Praxis umgesetzt wird, wollten wir uns genauer anschauen: Ziel war die größte Automesse Österreichs: die Vienna Autoshow.

Was erfreulich ist: Das Thema Reichweite ist dabei, immer weniger zum (leidigen) Thema zu werden. Reichweiten von 400 Kilometern bei Kompaktwagen bis 632 Kilometer bei Premiumfahrzeugen sind bereits Realität. Und da ist noch viel Luft nach oben. Ich freu mich schon auf die erste Automesse, wo kein Verbrennerfahrzeug mehr präsent sein wird.

Trend oder Nischendasein? Oder vielleicht sogar zurück in die Zukunft?

Früher war alles besser: 1898 wurde der erste Porsche von Ferdinand Porsche in Wien vorgestellt – der Antrieb war rein elektrisch. Foto: Porsche.com

Heutzutage Kult: Der DeLoreon DMC12 aus dem Filmklassiker “Zurück in die Zukunft”. Vielleicht sollte die Automobilbranche zu ihren Anfängen zurück blicken, um in Zukunft vorwärts zu kommen?

FAZIT:

Von 370 Autos waren nur elf rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge vertre- ten. Das klingt soweit nicht sehr viel und entspricht mit etwa drei Prozent dem Anteil der Elektroautos bei den Neuzulassungen
in O?sterreich. Dennoch hatte man auf der Messe das Gefu?hl bekommen, dass bis auf wenige Ausnahmen, an der Elektromobilita?t kein Weg vorbeifu?hrt oder zumindest in Form von Plugin-Hybriden der Schritt dort- hin angestrebt wird. Eine Trendwende bahnt sich an: Automobilhersteller wollen nicht mehr nur Autos anbieten. Ladestationen fu?r E-Autos, Stromspeicher fu?r Auto und Haus sind vielleicht nur der Anfang. Ein guter Schritt, dem hoffentlich weitere Hersteller folgen werden.
Quelle: Zimmerstunde.at / Autor: Volker Adamietz

Zimmerstund ScreeniDas und mehr zum Thema, was E-Mobility der Hotelbranche bringt, könnt ihr in der ZimmerStunde nachlesen: Zimmerstunde.at 
Das Magazin ZimmerStunde soll für Gehirn-Stürme und (ent)spannende 60 Minuten in der Hotellerie und Reisebranche sorgen. Ab sofort werden Hoteliers mit Informationen über Management, Branchentrends, E-Mobility und mit Inspirationen für die Zukunft versorgt.

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)

Kommentar verfassen