alle News / E-Mobility Austria / Tesla

Erste öffentliche Tesla Schnell-Ladestation in Österreich eröffnet – Electric Highway goes East!


Foto: Tesla Motors Österreich

Teslas „Electric Highway“ erreicht nun auch Österreich. Das Netz aus Schnell-Ladestationen, die allen Tesla-Kunden sogar kostenlos zur Verfügung stehen, soll den Fahrern eines Tesla Roadsters Tagesreichweiten von über 600 km bequem und effizient ermöglichen. Dieser Dienst ist nicht nur in Deutschland, sondern für ganz Europa flächendeckend geplant und befindet sich zur Zeit im Aufbau. So soll der Vormarsch der Elektroautos weiter voran getrieben werden. Dabei helfen aber auch die Roadster Besitzer selbst mit. Die meisten von Ihnen haben ein Zahlenschloss an ihrer Garage angebracht  und veröffentlichen den Code im Internet – zugänglich für alle Roadster Fahrer auf der Durchreise.

Diese Ladestationen zum „Schnellzapfen“ sind strategisch so angelegt, dass Geschäfte, Restaurants oder Hotels sozusagen um die Ecke sind. Geladen wird dann mit bis zu 60 Ampere und mit Wechselstrom. Leider müssen wir in Österreich bei manchen Produkteinführungen ab und zu etwas länger warten. Doch das Warten auf den Austrian Electric Highway wurde erhört. Die erste Schnell-Ladestation von Tesla in Österreich wurde in der Landeshauptstadt von Oberösterreich in einem Premium-Hotel installiert.

Die feierliche Eröffnung und Einweihung fand gestern am 22. Mai um 10.00 Uhr im SPITZ HOTEL (Fiedlerstrasse 6, 4040 Linz) statt, wo zum Pressefrühstück geladen wurde. Das Spitz Hotel in Linz bietet einen strategisch sehr wichtigen Standpunkt und fördert damit Länder verbindende E-Mobility über die Deutsch-Österreichische Grenze hinaus. In Zusammenarbeit mit der Linz AG hat sich das Spitz Hotel für die Installation der TESLA Ladestation in seiner Garage und damit für die Förderung der E-Mobility eingesetzt.

Daniel Hammerl (Tesla Motors Österreich), Ing. Mag. Bernd Freisais (Linz AG) und Regine Wölger (Direktorin Spitz Hotel) präsentieren die erste österreichische Tesla Schnellladestion in der Garage des Hotels. Foto: Tesla Motors Österreich

 

So wie es aussieht, werden dann wohl weitere Tesla Ladestationen in Österreich folgen. Etwas schade finde ich, dass sich diese Ladestation mehr oder weniger in der Tiefgarage versteckt. Werbewirksamer und auffälliger wäre z.B. ein eleganter Carport mit Designer-Ladesäule in der Nähe des Eingangs vom Hotel gewesen. Dann hätte man auch gleich den passenden Gesprächsstoff beim Sektempfang in der Hotel-Lounge, denn über die Zukunft der Elektromobilität plaudert es sich gleich viel spannender als über das Wetter. {:-)

Infos zum Electric Highway in Deutschland gibt es übrigens bei greenmotorsblog.de.

[ratings]