alle News / Nissan / Nissan Leaf 1 (Tagebuch)

Leaf-Book – Tag 22: Wie leise (laut) ist der Leaf wirklich? (Video)

Heute gibt es einmal weniger Worte und dafür bewegte Bilder und was zum Hinhören. Dass der Leaf innen extrem leise ist, das ist bekannt und ich habe auch vom Tag 11 einen kurzen Video dazu veröffentlicht – siehe hier.

Jetzt wollte ich aber auch mal der Frage nach gehen – wie hört sich der Leaf von außen an? Wie nehmen ihn Passanten war? Ist er so leise, dass er sich gefährlich wie eine Raubkatze heranschleicht oder verraten ihn doch seine Reifen und der himmlische Wind? Ich habe ein Video zusammengeschnitten, beim Dreh hat mir mein Nachbar freundlicher Weise geholfen und das hier ist dabei heraus gekommen:

Man sieht bei dem Video eigentlich ganz gut, dass die künstlichen Geräusche des Leaf eigentlich nur im untersten Geschwindigkeitsbereich deutlich wahrnehmbar sind – also so bis zu 10 km/h. Ab 30 km/h schalten sich diese sowieso automatisch ab. Generell bin ich kein Freund der künstlichen „Lautmachung“ von Elektroautos, aber das ist mal ein Thema für einen eigenen Bericht. Persönlich bin ich sehr froh, dass man diesen Fußgängerwarnton auch ausschalten kann. Allerdings muss man das jedes Mal nach dem Starten des Systems erneut deaktivieren, geht aber über einen einfachen Kippschalter links vom Lenkrad.

Elektroautos sind sehr, sehr leise – aber man sieht auch im Video, dass gerade die Abrollgeräusche der Reifen und die Windgeräusche ab ca. 30 km/h wirklich den größten Anteil der Geräuschentwicklung nach außen haben.

Begleitet von einem futuristischen – nur leicht hörbarem, singenden Pfeifton des Elektromotors jetet das Fahrzeug elegant dahin. Bei der Beschleunigung lässt der Leaf wirklich nichts anbrennen, der Motor bzw. die Induktionsgeräusche sind dann etwas stärker hörbar. Vermutlich wird es aber wohl nie ein Benzinauto geben, selbst aus der teuersten Premium-Klasse, welches so leise wie der Leaf sein wird.

9 Kommentare

Kommentar verfassen