Nissan / Tesla

Norwegen, Tesla und Nissan Leaf: Elektromobile Rekordhalter

Nissan Leaf im Konvoi

Nissan Leaf im Konvoi mit 260 Elektrofahrzeugen in Oslo. Foto: ampnet

Was haben Norwegen und der Nissan Leaf gemeinsam?

Beide sind sie vorbildliche Rekordhalter im Bereich der ElektromobilitÀt. Das mit mehr als 80.000 Einheiten meistverkaufte Elektroauto der Welt, der Nissan Leaf erobert im Oktober 2013 die Spitze der norwegischen Zulassungsstatistik. Der japanische Stromer (produziert werden die europÀischen Modelle in England) verkaufte sich insgesamt 716 Mal und damit so oft wie kein anderes Fahrzeug im skandinavischen Land. Der Marktanteil betrÀgt damit stolze 5,6 Prozent. 3.755 Einheiten von Januar bis Oktober 2013 und ein Marktanteil von 3,2 Prozent bedeuten dort momentan Platz vier der beliebtesten Autos.

Dabei erfreut sich der Stromer nicht nur in GroßstĂ€dten wie Oslo hoher Beliebtheit, sondern auch in lĂ€ndlichen Regionen. Norwegen setzt fĂŒr eine höhere LebensqualitĂ€t und saubere Luft konsequent auf ElektromobilitĂ€t. Fahrer der elektrisch angetriebenen Autos profitieren unter anderem von SteuervergĂŒnstigungen (keine MwSt. bei Elektroautos) und einer Mautbefreiung, außerdem dĂŒrfen sie Busspuren nutzen.

Tesla Model S vor VW Golf

Norwegen ist bei der ElektromobilitĂ€t wirklich ein PhĂ€nomen fĂŒr sich. Beim Marktstart des Model S von Tesla fĂŒhrte die elektrische Sportlimousine Anfang September sogar die gesamten Verkaufscharts an. Mit 6,1 Prozent Marktanteil lag der Luxus-Stromer vor dem konventionell angetriebenen VW Golf mit 4,9 Prozent oder dem Mazda CX-5 mit 4,2 Prozent. Siehe auch dazu: http://ecomento.tv/2013/09/25/tesla-model-s-in-norwegen-beliebter-als-vw-golf/

model-s-signature-red

Model S Signature in Rot Foto: Tesla Motors

Es wĂ€re erfreulich, wenn sich andere europĂ€ischen LĂ€nder an Norwegen ein Beispiel nehmen wĂŒrden. Und andere (vor allem europĂ€ische) Automobilhersteller dĂŒrfen Tesla, Nissan und Renault als Vorbild nehmen. Denn diese Beispiele zeigen eins: ElektromobilitĂ€t ist kein Hirngespinst oder abgeflauter Hype – wenn man es zulĂ€sst – ist sie gelebte RealitĂ€t. Weiter so. {:-)

Quelle: ampnet und ecomento.tv

Kommentar verfassen