alle News / elektrische Luftfahrt

Siemens entwickelt Weltrekord-Elektromotor fu?r Luftfahrzeuge

Frank Anton, Leiter eAircraft bei der zentralen Siemens-Forschung Corporate Technology Copyright: Siemens

Frank Anton, Leiter eAircraft bei der zentralen Siemens-Forschung Corporate Technology  Copyright: Siemens

Die Elektromobilität wird für die Luftfahrt immer interessanter. Siemens, selbst aktiv in dem Bereich, hat jetzt einen technischer Meilenstein vollbracht: Es ist gelungen einen Elektromotor zu entwickeln, der fu?nf Mal leistungsfa?higer als bisherige Motoren ist und auch gro?ßere elektrisch angetriebene Flugzeuge realisierbar macht.

Siemens-Forscher haben einen neuartigen Elektromotor entwickelt, der bei einem Gewicht von nur 50 Kilogramm rund 260 Kilowatt elektrische Dauerleistung liefert – fu?nfmal so viel wie vergleichbare Antriebe. Der Motor ist speziell fu?r den Einsatz in Luftfahrzeugen konzipiert. Dankcseines Rekord-Leistungsgewichtes ko?nnen nun erstmals auch gro?ßere Flugzeuge mit Startgewichten von bis zu zwei Tonnen elektrisch angetrieben werden.

Fu?nf Kilowatt pro Kilogramm – Rekordleistung

Um den Weltrekord-Motor zu realisieren, haben die Siemens-Experten alle Komponenten bisheriger Motoren auf den Pru?fstand gestellt und bis ans technische Limit optimiert. Mit Hilfe neuer Simulationstechniken und ausgeklu?geltem Leichtbau erreicht der Antrieb ein einzigartiges Leistungsgewicht von fu?nf Kilowatt (kW) pro Kilogramm (kg) – vergleichbar starke Elektromotoren in der Industrie liegen unter einem kW pro kg, Antriebe fu?r Elektroautos liefern rund zwei kW pro kg. Die Rekord-Leistung gibt der neue Motor bereits bei einer Drehzahl von nur 2.500 Umdrehungen pro Minute ab und kann somit einen Propeller direkt, ganz ohne Getriebe, antreiben.

„Damit werden seriell-hybride Elektroflugzeuge mit vier oder mehr Sitzen mo?glich“, sagt Frank Anton, Leiter eAircraft bei der zentralen Siemens-Forschung Corporate Technology.

Noch im Jahr 2015 soll der Motor in die Flugerprobung gehen. Im na?chsten Schritt wollen die Siemens-Forscher die Leistung weiter steigern.

„Mittelfristig halten wir hybrid-elektrisch angetriebene Regionalflugzeuge mit 50 bis 100 Passagieren fu?r realistisch“, erkla?rt Anton.

Bereits im Jahr 2013 hatten Siemens, Airbus und Diamond Aircraft gemeinsam den Motorsegler DA36 E-Star 2 mit seriell-hybridem Elektroantrieb zum Erstflug gebracht. Damals hatte das Flugzeug eine Motorleistung von 60kW.

Quelle: Siemens AG Österreich

 

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)