alle News / Automessen | Rallyes | Events / Renault

1. Österreichisches ZOE-Treffen am 3. Mai in Graz: Dabei sein ist alles!

üddeutsches/Alpenländer Zoe Treffen in Augsburg 1.12.2013

Elektroauto-Treffen sind sehr beliebt. Das war das süddeutsche/Alpenländer Zoe Treffen in Augsburg im vergangenen Jahr.  Foto: www.eruda.de

 

Kein Aprilscherz: Am 3. Mai werden in Graz so viele Elektroautos des gleichen Typs aufeinander treffen wie sicher nie zuvor in Österreich. In einem deutschsprachigen ZOE-Forum entstand die Idee zum 1. österreichischen Renault ZOE-Treffen in Graz.

Wir Elektroautofahrer sind schon ein eigener Schlag. „Nur“ elektrisch fahren, so großartig wie es ist, genügt uns scheinbar nicht. Für die meisten ist es zu einem Teil ihrer selbst geworden. Es ist zu einer modernen, umweltfreundlichen und vorausschauenden Lebensphilosophie geworden. Das ist auch der Grund warum wir uns treffen wollen – wir wollen zeigen, dass diese großartige Technologie Realität ist und nicht unausgereifte Utopie, wie viele Leute nach wie vor meinen. Deswegen trommeln wir so viel ZOE-Fahrer wie nur möglich zusammen, in Graz mit dabei zu sein.

Am Anfang war die Idee

Im bestbesuchten ZOE-Forum Deutschlands (Going Electric) entstand die Idee zu diesem ersten Österreich-weiten ZOE-Treffen. In Deutschland gab es bereits das eine oder Treffen, wie das Süddeutsche Alpenländer ZOE-Treffen.

Mit viel Engagement von mehreren Forumsmitgliedern (besonderen Dank an Blue Flash, der die Idee dazu hatte und an thomasfm, der einen Großteil der Organisation übernahm) wurde dieses mittlerweile recht große Treffen ausgearbeitet. Bis jetzt gibt es 26 Anmeldungen – also 26 ZOEs aus Österreich. Toll wäre es natürlich, wenn wir die 30 noch voll bekommen würden und, wer aus Lust hat aus Deutschland ebenfalls dazu zu stoßen, ist natürlich auch herzlich willkommen.

Anmelden könnt ihr euch in diesem Google-Dokument: https://docs.google.com/spreadsheet
Da gibt es auch noch weitere Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten, Ladestationen, etc.

Kein ZOE zur Hand?

Wer noch keinen ZOE hat, aber bei der Veranstaltung gerne dabei sein möchte, kann sich auch bei uns melden. Es sind auch geliehene ZOEs von Händlern dabei und vielleicht (ohne es zu versprechen) ist es sogar möglich, den einen oder anderen ZOE noch auszuleihen. Bei Interesse meldet euch bitte entweder im Going-Electric-Forum oder schickt ein Mail an volker@elektroautor.com. Oder noch schnell einen Gebrauchten kaufen – wär doch ein guter Anlass. Einschulung gibt’s von uns Insidern dann in der Steiermark mehr als genug. ;-)

IMG_5411

Für Lademöglichkeiten haben wir gesorgt, sich alleine auf die öffentlichen Ladestationen zu verlassen ist bei so einem Treffen zu wenig.

Programm-Ablauf:

Samstag 3. Mai 2014 ab 10 Uhr:?
Achtung NEUER Treffpunkt: Energie Graz GmbH & CoKG, Steyrergasse 116, A 8010 Graz
Bis 13:30 Uhr nehmen wir uns Zeit zum Laden der Fahrzeuge, ?Fachsimpeln und Informationsaustausch mit dem Energieversorger vor Ort

13.30 Uhr: Gemeinsame Fahrt im Konvoi über Gleisdorf nach Kaindorf:
Am Fahrsicherheitszentrum Ludersdorf haben wir die Gelegenheit, uns zu einem Gruppenfoto mit den Teilnehmern aufzustellen. Mit einem Instruktor werden wir mit unseren ZOEs ein stark verkürztes Fahrsicherheitstraining absolvieren. Einmal über die Schleuderplatte und eine kleine Runde auf der Strecke werden sich sicherlich ausgehen. (www.fsz-steiermark.at)

Weiterfahrt nach Kaindorf bei Hartberg:
Dort werden wir auf der Wirtschaftsmesse der ÖkoRegion erwartet (www.oekoregion-kaindorf.at). Kurz vor unserem dortigen „Auftritt“ möchten wir noch ein ganz spezielles Fotoshooting machen. Eine ferngesteuerte Drohne mit On-Board-Kamera wird zum Einsatz kommen und die Zoe-Kolonne überfliegen, während wir neben den Fahrzeugen stehend in die Kamera Winke-Winke machen
.

Bei der Merzweckhalle in Kaindorf eingetroffen erwartet uns, nach der Aufstellung der Fahrzeuge, ein gemütliches Zusammensetzen und natürlich auch die anderen Aussteller der Messe. Presse und Medien werden vermutlich auch vor Ort sein.
Für Speis und Trank ist gesorgt, nicht unweit ist auch ein Kirtag zu besuchen;

Besuch einer Buschenschank?:
Da leider um 18 Uhr die Messe schließen wird, haben wir die Möglichkeit uns einen gemütlichen Abend in einer Buschenschank zu verbringen. Evtl. steht auch ein Besuch der Privatbrauerei GRATZER samt Bierverkostung als Option zur Verfügung (Wir werden das spätestens nach Eintreffen bei der Messe absprechen).

Übernachtung in Kaindorf?
Damit wir uns die Rückfahrt nach Graz sparen, wurden im Hotel Steirerrast (www.steirerrast.at) in Kaindorf
und im Gasthof Hotel Pack zur Lebing Au (www.gasthof-pack.at), Zimmer reserviert.

Strom und Verpflegung

Bei so vielen ZOESs mussten wir sehr gut planen, dass unsere „spannenden Lieblinge“ mit genügend Strom versorgt werden. Die Strecke Linz-Graz ist nicht unbedingt mit E-Tankstellen voll gepflastert. Sich nur auf die öffentlichen Ladestationen zu verlassen, wäre hierbei undenkbar. So stehen uns auf dem Weg nach Graz zusätzlich Lademöglichkeiten bei den Autobahnmeistereien Wels, Ardning und Kallwang zur Verfügung. Um dort laden zu können stellt uns freundlicher Weise die Firma crOhm einige ihrer mobilen Ladeboxen zur Verfügung.

Sehr herzlich bedanken möchten wir uns bei Markus Pöltl und beim Verein Ökoregion Kaindorf, dessen Einladung wir auch gerne angenommen haben. Unser großer ZOE-Auftritt wird sicher auch eine Bereicherung für die Wirtschaftsmesse sein.

Wir freuen uns auf ein gelungenes Treffen mit interessantem und abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Gute Gespräche und gegenseitiges Kennenlernen werden keinesfalls zu kurz kommen. Und wer sich unserer ZOE-Truppe noch anschließen möchte, der hat noch über einen Monat Zeit. Nicht zögern, einfach mitmachen! {:-)

Anmeldung unter:? https://docs.google.com/spreadsheet
Nähere Infos:
www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-themen/brainstorm-oesterreichisches-zoe-treffen
www.facebook.com/elektroautor

Jeder ist für die Hin- und Retourfahrt mit seinem Fahrzeug selbst verantwortlich. Wir sind kein Verein sondern nur Privatpersonen, die sich mit ihren Fahrzeugen treffen, um sich persönlich kennen zu lernen und Erfahrungen rund um den Renault Zoé austauschen.

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)

  1. thomasfm says:

    Danke Volker, für den Bericht. Wird sicher eine tolle Veranstaltung.
    Grüße

    • Ja – ich freue mich auch schon sehr drauf. Hoffentlich klappt alles gut. Bin auch gespannt, was es so für Reaktionen dazu geben wird und wie das mediale Interesse sein wird.

      Volker

  2. Blue Flash says:

    Kann mich Thomas nur anschließen. DIE Veranstaltung schlechthin!!

  3. Es sind mittlerweile, dank 2 meiner Landsleute, schon wieder mehr :D
    So wie es sein muss!

    • Kärnten – nit groß – net weit, aber Elektroauto-narrisch sein die Leit! Hihi. ;-)

      Vooll coool. Weißt du, woher die zwei sind bzw. wie sie auf das Treffen aufmerksam geworden sind, oder hast du die von der Straße direkt angeworben?

      Was sehr schade ist, dass bis jetzt niemand von Salzburg dabei ist! ;-(

  4. Michael Wipperfürth says:

    Das ist mal eine spannende Sache. Momentan sieht es so aus als das ich aus Düsseldorf mit meinem Zoe zu euch komme. Über ein wenig Kontakt zu euch würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße aus dem Rheinland

    Micha

    • thomasfm says:

      Hallo Micha, hallo Volker!
      Freut mich wenn die „Wellen“ sogar so weit nach Deutschland schlagen. Natürlich sehr herzlich eingeladen.
      Da es vermutlich keine Ein Tages-Reise wird, würde ich vorschlagen Du meldest dich mal über goingelectric für das Treffen an und schickst mir per pn deinen Kontakt. Dann schauen wir mal ob du unterwegs auch mal wo übernachten kannst.

      Grüße, thomasfm

      • Michael Wipperfürth says:

        Supi….Thomas…ich freue mich. Denke das ich die Strecke in einem Rutsch fahren werde. Hatte Volker schon geschrieben das ich meine Ladepausen zum schlafen nutze, so Stand der Dinge jetzt. Vielleicht finde ich in unserem Kreis ja noch den ein oder anderen Zoe der mitfährt. Denke ich brauche noch diese Woche um mir ganz sicher zu sein. Meine Routenplanung ist noch nicht ganz fertig. OK- mein Rettungsreifen ist eine Crohmbox mit der werde ich schon ein wenig Strom in den Renner bekommen. Sobald ich mir sicher bin melde ich mich an.

        Zur Zeit sonnige Grüße in die Berge

        • thomasfm says:

          Hab es grade im Forum Kund getan; Solltest du kommen gibt’s einen Ehrenplatz in der Buschen Schank!!

        • Respekt – Michael, wenn du von so weit kommen wirst. Jedenfalls sind alle deutschen ZOE-Fahrer natürlich herzlich willkommen. Gibt ja auch einige, die es weniger weit haben – z.B. Bayern. ;-)

          Mit der crOhm-Box bist du auf alle Fälle schon mal auf der sicheren Seite, die habe ich auch mit einigen Adaptern auf längeren Strecken dabei.

          An deiner Stelle würde ich dann vielleicht ein paar Tage Urlaub in Österreich einplanen, dass es sich doppelt lohnt. Sehr empfehlenswert – Kärnten, da gibt es eine 22 kW-Typ2-Ladestation nach der anderen. Das Norwegen Österreichs sozusagen. (Gell – Stefan?)

          Darfst gerne auch noch vielen weitererzählen.

          Schade ist, dass bis jetzt – KEINER von Salzburg dabei ist. :-(

          emobile Grüße,
          Volker

          • Servus Volker, ich bekomme meinen ZOE am Mittwoch, und bin dann ganz neu dabei. Leider habe ich erst jetzt von dem Treffen über facebook erfahren, und hab am Wochenende ein Fotoshooting das ich nicht mehr absagen kann. Ich wünsche euch alles Gute und bin beim nächsten mal gerne dabei, allein schon deshalb weil man da als neuling sicherlich viel interessantes zum Thema erfährt. ich wünsche euch allen eine unfallfreie und problemlose Reise!

          • Hallo Thomas, bei dem Treffen hättest du in der Tat wirklich sehr viele Neuigkeiten und Tipps einsammeln können – und wir hätten auch noch einen Top-Fotografen dabei gehabt. ;-)
            Schade, dass es sich nicht ausgeht. Danke für deine Glückwünsche. Das Wichtigste wäre, ein besseres Wetter als die Vorhersage uns sagt.

  5. Pingback: electrive.net » Plug-in-Studie, China, Brennstoffzellen- und Batterie-Talk, Termine.

  6. oekologierat@gmail.com says:

    Gibt es auch ein Forum, auf dem man sich austauschen kann, wie die notleidenden
    Kommunen zu Strom für die Elektrofahrzeuge in der Gemeinde kommen. Beispielsweise kann die „richtige“ Aufbereitung des Faulgases am städtischen
    Klärwerk dafür sorgen, dass ca. 250.000 Kilowattstunden Strom gewonnen werden.
    Oder mit einem Pflanzenöl-BHKW am Krankenhaus, um Strom für die Fahrzeuge der Pflegedienste zu produzieren.
    Informationen bitte an
    Agenda 21 Initiative
    Manfred Millmann
    Neckarstraße 26
    64711 Erbach/Odw.
    Tel. 0160 4566687

  7. Pingback: Erstes ZOE-Treffen in GrazElectroDrive Salzburg Blog

  8. Pingback: Herr