alle News / Volkswagen

Detroit 2012 – Volkswagen präsentiert den „Elektro-Käfer“

ebugster

Niedriger und etwas breiter präsentiert sich der E-BUGSTER gegenüber seinem benzinbetriebenen Bruder. In der Front auch deutlich erkennbar das LED-Tagfahrlicht in Sichelform, welches auch beim e-up! zum Einsatz kommt. Foto: Volkswagen Deutschland

Auf der North American International Auto Show 2012 lässt VW den E-Käfer aus dem Sack. „E-Bugster“ nennt sich dieser sportlich anmutende Beetle, der jedoch nur Platz für 2 Personen hat.

Ein 85 kW starker Elektromotor beschleunigt das elektrische Insekt in 10,9 sec. von 0 auf 100 km/h. Den „Saft“ dazu liefert eine 28,3 kWh starke Batterie, die laut Volkswagen im ganzen Fahrzeug verteilt ist. So leider auch im Bereich der hinteren Sitze, wodurch das Fahrzeug vielleicht auch „notgedrungen“ zum sportlichen 2-Sitzer wird. Immerhin liefert aber der Lithium-Ionen-Akku eine Reichweite von mindestens 180 km. Das ist immerhin mehr als die meisten zur Zeit am Markt verfügbaren Elektroautos bieten können. Im Schnellladeverfahren lässt sich der Bugster in 35 min. wieder aufladen.

Ich könnte mir vorstellen, dass diese Konzept-Studie bei einigen gut ankommen würde. Wie jedoch in eigentlich allen Zeitungen und auf Internetseiten zu lesen ist, wird diese Studie wohl nie das Studio verlassen – und wenn dann sicher nicht als Serienmodell auf die öffentlichen Straßen. Wieder einmal heißt es warten – warten auf ein echtes, reales Serien-Auto von VW.