alle News / Automessen | Rallyes | Events / VW e-up! - 1. Bayrisches Tagebuch

Dabei sein ist alles: mein e-up! auf der eRUDA 2014

www.eRUDA.devon Gastautor KDR: Heute kam die BestĂ€tigung meiner Anmeldung zur eRUDA – Rund um den Ammersee. Unter dem Motto „eRUDA bringt die eMobilitĂ€t raus aus den Showrooms“ geht es darum einer breiten Öffentlichkeit die Alltagstauglichkeit von Elektromobilen zu zeigen. Also keine Rally welche die Umwelt zusĂ€tzlich mit LĂ€rm und Abgasen belastet.

Auf der Seite Teilnehmer 360 findet man den Steckbrief meines eUP!. Auch hier ein Photo aus meiner Good-Day-Sunshine-Foto-Session vom 23. Februar. Bleibt nur noch zu hoffen, dass wĂ€hrend der eRUDA auch so ein schöner Sonnenschein im Oberbayern herrscht und sich somit viele BĂŒrger ĂŒber die eMobilitĂ€t informieren können.

Ich werde im Team Christl & Schowalter mitmachen. Im Team dabei sein wird voraussichtlich auch der neue e-Golf und so meinem eUP! hoffentlich nicht zu sehr die „Schau stehlen“ …

Der Organisator der eRUDA sichert fĂŒr alle angemeldeten Teilnehmer ausreichende Lademöglichkeiten zu. Daran sollte sich die Politik ein Beispiel nehmen. Der Beweis der Alltagstauglichkeit von Elektromobilen wĂ€re schon lĂ€ngst kein Thema mehr, wenn umweltbewusste BĂŒrger nicht durch hohe Steuerbelastungen und eine chaotische Energiewende-Politik verunsichert wĂŒrden.

Anmerkung zu Steuerbelastungen

Elektromobile sind auf Grund der neuen Technologien und kleinen StĂŒckzahlen erheblich teurer. Der KĂ€ufer eines eUP! zahlt in Deutschland deshalb schon allein etwa 3.000 Euro mehr an den Fiskus wie der KĂ€ufer eines vergleichbaren normalen Fahrzeugs. Als Gegenleistung erhĂ€lt er eine lĂ€cherlich kleine Kfz-Steuerbefreiung. Wenn er sich dann auch noch seinen Strom mit einer umweltfreundlichen Solaranlage auf dem Dach erzeugen will, dann fĂ€llt dies ebenfalls in die Kategorie „PrivatvergnĂŒgen“.

 So kann es nicht weiter gehen!

Erst jetzt hat der Smog-Alarm in Paris gezeigt wie dringend ein radikales Umdenken notwendig ist. Es wurde ein Fahrverbot fĂŒr jeweils gerade und ungerade Kennzeichen verhĂ€ngt. Ausnahmen gelten fĂŒr Elektrofahrzeuge, doch auch diese werden zunĂ€chst von der Polizei angehalten und ĂŒberprĂŒft. Auch in Deutschland gibt es derzeitig weder eine Regelung noch eine Kennzeichnung fĂŒr Emissions-arme Fahrzeuge. Mit der grĂŒnen Umweltplakete stehen Elektromobile auf einer Stufe wie Dieselfahrzeuge welche mit ihrem Rußausstoß wesentlich zur Smog-Bildung beitragen.

 

Kommentar verfassen