alle News / E-Mobility Austria / in eigener Sache

Weltweit Stromtankstellen finden mit PlugSurfing!

Mittlerweile gibt es ja bereits schon einige Internetdienste, die es einem erleichtern sollen „Stromtankstellen“ bzw. vielleicht elektrotechnisch korrekter ausgedrückt, Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu lokalisieren. Ich denke da jetzt einfach mal an die Website http://e-tankstellen-finder.com, die vor allem von der Kelag/Kärnten unterstützt wird.
Abgesehen davon, dass der Tankstellen-Finder leider nur Ladesäulen von Österreich und Deutschland listet (bis auf ein paar wenige Ausnahmen), geht nun ein weiterer Anbieter mit neuen, interessanten Wegen ins Rennen.

Internet-Surfen war gestern…

PlugSurfing nennt sich das junge StartUp-Unternehmen aus Berlin, welches mit viel Enthusiasmus dabei ist, das größte unabhängige Stromtankstellen-Verzeichnis in Europa, Asien und Australien aufzubauen. PlugSurfing setzt sich so für die Verbreitung einer klimafreundlichen und zukunftsfähigen Mobilität ein – ein guter Ansatz, wie ich finde.

Dieser neue Service, der offiziell noch in der Beta-Phase ist (das heißt nicht, dass er deswegen schlechter wie andere ist – man denke nur an Google, die oft neue Funktionen ewig als Beta bezeichneten, obwohl diese bereits fabelhaft funktioniert haben), möchte jedoch mehr sein, als ein bloßes E-Tankstellen-Verzeichnis. Als soziales Ladenetzwerk verbindet es länderübergreifend die technischen Aspekte der Ladeinfrastruktur mit den Vorteilen der sozialen Kommunikation und ist als solches offen für alle Anbieter und Nutzer. Mit nur wenigen Klicks können Privatpersonen, Unternehmen oder öffentliche Institutionen zum PlugSurfer werden und die Standorte ihrer Stromtankstellen veröffentlichen und deren Leistungsfähigkeit zeigen. Datenbankanbindungen ermöglichen Echtzeitupdates und die Integration vorhandener Insellösungen.?PlugSurfing wird derzeit in 12 Sprachen genutzt. Unsere Ländercommunities befinden sich in Großbritannien, Irland, Deutschland, Österreich, Schweiz, den Niederlanden, in Frankreich, Spanien, Portugal, Dänemark, Schweden, Norwegen, Australien, China und Japan.

In Echtzeit Daten abfragen

Seit Februar gibt es übrigens eine wirklich tolle und vor allem praktische neue Funkion – die Live-Statusanziege. Einige Strom-Provider gewähren Zugang auf deren Datenbank und ermöglichen es so, PlugSurfing mitzuteilen, ob eine Ladestation belegt ist oder nicht. Um den Live-Status abzufrgen, zoome ich einfach in die Karte hinein. Alle Icons in den Farben Blau (frei), Rot (belegt) oder Grau (außer Betrieb) sind in Echtzeit angebunden, egal ob es sich um das runde PlugSurfing Icon handelt, oder Icons der Datenprovider. Jeder der mit einem leer gefahrenen Elektroauto es gerade noch zu einer Ladesäule schafft, wird darüber froh sein, im Vorfeld zu wissen, dass diese auch frei ist.
Mir persönlich gefällt der Dienst von PlugSurfing gut und bin vor allem auf die zukünftigen Ideen dieser Elektroauto-Community gespannt.
Fairer Weise muss ich jedoch sagen, dass in Österreich noch nicht alle verfügbaren Ladestationen angezeigt werden. Dieser Service wird jedoch in nächster Zeit kontinuierlich ausgebaut. Aber gerade Deutschland und andere europäische Länder sind mittlerweile bereits sehr gut abgedeckt.

Natürlich gibt es diesen Service auch fürs iphone und Android – eh klar. Aber auch auf meinem Blog kann man über ein Widget, bequem von der Startseite aus, die Ladesäulen-Suche in der Seitenleiste starten (unter der „Umfrage der Woche“). Oder man geht auf eine eigens von mir eingerichtete Seite https://elektroautor.com/stromtankstellen oder ruft direkt die Website der Entwickler auf: http://plugsurfing.at oder http://plugsurfing.de. Wie auch immer – lasst uns diese Sache gemeinsam unterstützen und so der Verbreitung und Akzeptanz der Elektromobilität wieder ein Stückchen voran treiben!

Kommentar hinterlassen

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)

2 Kommentare

  1. Hurrah, that’s what I was searching for, what a stuff! present here at this web site, thanks admin of this web site.

  2. There are already many shipping companies in place but thanks to the high cost
    of its cars for a variety of components. 3 The bus system is several independent bus
    lines, each with their own stories and myths. A short drive from Eloise’s parents home and is located at the southwestern topmost part of paphos car hire. Having been fans of supercars for so many years, estate agents FOX have been serving people living in there is very calm, laid-back and relaxed.

Kommentar verfassen