alle News / Ladestationen / Renault

Typ2-Ladestationen in Österreich: Tendenz steigend

Besonders Renault ZOE-Fahrer und Smart ED-Fahrer halten wohl besonders aktiv Ausschau nach Ladestationen mit Typ2-Steckdose. Leider sind es in Österreich immer noch viel zu wenige, da wie in anderen Ländern auch auf verschiedene Stecker-Standards gesetzt worden ist.

Da der Typ2-Stecker von Mennekes von der EU jedoch als künftiger Standard festgelegt wurde und vor allem die Schnellladung für Wechselstrom ermöglicht, ist es besonders wichtig, Ladestationen mit eben diesen Steckdosen zu errichten oder umzurüsten. Denn nicht jeder ZOE-, SMART oder TESLA S-Fahrer hat Lust mit zig Adaptern und mobilen Ladestationen unterwegs zu sein.

Glücklicherweise habe ich eine mobile Ladestation, halte aber auch immer wieder Ausschau nach neuen elektrischen Zapfsäulen. So habe ich vor kurzem auf der Website von Renault Österreich ein PDF mit aktuellen Typ2-Ladestationen entdeckt. Natürlich gibt es sehr viele Anbieter von Ladesäulen-Karten. Leider sind jedoch die wenigsten davon wirklich vollständig – so kann gerade diese Liste eine gute Ergänzung sein.

11 kW oder darf es ein bisschen mehr sein?

Die Liste wird alle paar Wochen aktualisiert, denn erfreulicher Weise werden die Ladestationen laufend mehr und mehr. Besonders interessant sind natürlich die 22kW-Stationen, an denen der ZOE in ca. 1 Std. wieder voll aufgeladen werden kann. Das Typ2 und 22kW-Schlarafenland ist eindeutig Kärnten. Dort kann man wirklich sorgenfrei von einer Starkstrom-Tanke zur nächsten gleiten, weil es ein sehr gut ausgebautes Netz ist.

Das aktuelle PDF vom September 2013 habe ich hier zum Download: Ladestationen Typ2 September 2013.pdf
Ihr findet diese Infos auch auf dieser Websit (Button, rechts unten):https://www.renault.at/neuwagen/ze-elektrofahrzeuge/zoe/zoe/home/

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und auch, wenn die Stationen erfolgreich getestet worden sind, geht bitte nicht immer davon aus, dass die Station, wenn ihr sie braucht zu 100 % funktionieren wird. Also am besten immer noch ein paar kW/h im Akku haben, um bei Problemen den nächsten „Stromspender“ zu erreichen.

Mithelfen ist erlaubt

Wer eine Typ2-Ladestation kennt, die aber hier nicht aufgeführt ist, kann sich übrigens mit detaillierten Angaben an Renault wenden, um die Liste zu ergänzen – Mails an: ladestation@renault.at

Und wer Fotos von öffentlichen Ladestationen hat (egal ob Typ2, CEE rot, CEE blau, Schuko), der kann sich gerne an mich wenden. Auf der Seite www.elektroautor.com/fotos bin ich dabei Fotos von Ladestationen zu sammeln. Wäre toll, wenn ihr mir helft, diese laufend zu ergänzen. Wenn man eine längere Route plant, ist es nämlich oft ganz beruhigend zu sehen, wie diese Station denn wirklich aussieht und was für Stecker dran sind.

 

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)

Kommentar verfassen