alle News / Vorurteile Elektroauto

Woher kommt er nun – der Strom für Elektroautos? (Videos)

Von Skeptikern und Elektroauto-Gegnern gern verwendet und oft kopiert: Das Argument der nicht eindeutigen Stromgewinnung. „Der Strom aus der Steckdose besteht zu Großteilen aus Atomstrom.“ oder „Wenn alle mit Elektroautos fahren, brauchen wir doppelt so viele Kraftwerke.“ So oder so Ähnliches bekomme ich leider all zu oft zu hören.

Mittlerweile kenne ich schon sehr viele Menschen, die sich tatkräftig für die Elektromobilität einsetzen. Diese haben meist sogar eine eigene Photovoltaik-Anlage am Dach oder beziehen zumindest den Strom aus regenerativen Quellen eines Ökostrom-Anbieters.

Ein kurzer und grafisch schön gestalteter Video ist mir auf der Facebook-Seite von ElectroDrive Salzburg untergekommen. In diesem werden gerade diese Punkte wunderbar zusammen gefasst, aber seht selbst:


Quelle: ElectroDrive Salzburg, youtube.com

Stromanbieter wechseln tut gar nicht weh

Zur Zeit versorge ich mich und mein künftiges Elektroauto leider noch nicht mit „selfmade“-Strom. Geplant ist es aber für die nächsten Jahre. Mit 1. Jänner 2013 bin ich jedoch auf Ökostrom umgestiegen. Das hat ohne Probleme bestens geklappt und ich zahle sogar weniger im Jahr wie zuvor bei der Energie AG. Wer ebenfalls vorhat, seinen Anbieter zu wechseln, dem kann ich folgende Websites empfehlen:
http://www.e-control.at/de/konsumenten/oeko-energie/lieferanten-von-oekostrom

Hier gibt es eine Auflistung zahlreicher Ökostrom-Lieferanten: http://www.greenpeace.org/austria/de/themen/atom/was-wir-tun/Raus-aus-Atomstrom/Greenpeace-Stromcheck/

Leider gibt es auch Stromlieferanten, die sogenannten Graustrom liefern und dadurch Atomstrom verschleiern. Greenpeace und Global 2000 empfehlen in diesem Marktcheck die zwei österreichischen Ökostrom-Anbieter AAE und Ökostrom.at, da diese einen Strommix anbieten, der zu 100 Prozent aus Erneuerbaren Energien stammt.

Viele Leuten haben eine große Scheu ihren Stromanbieter nach jahrzehntelanger Treue zu wechseln. Von diesem Recht Gebrauch zu machen, sollte jedoch jeder mündige Konsument Gebrauch machen. Einen originellen Video dazu hat die EU-Kommission erstellt, den ich euch hiermit noch zeigen möchte.


Quelle: www.e-control.at/

Eure Erfahrungen mit unterschiedlichen Stromanbietern, Anbieter-Wechsel oder eurer eigenen sauberen Stromgewinnung könnt ihr gerne in den Kommentaren hinterlassen.

Und wer noch nicht gewechselt hat – nur Mut – es ist gut und tut gut! {:-)

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)