alle News / Renault ZOE: my1.ECar (Tagebuch) / Volkswagen

my1.ECAR: Abschied nehmen vom Caddy-Shaddy

Wer weiß, vielleicht spürt es Nanouk auch, dass heute die letzte Fahrt mit unserem "Caddy-Shaddy" ist.

my1ecar Renault ZOE TagebuchDie Entscheidung ist getroffen, der Caddy geht zurück an meinen VW-Händler in Wels. Jetzt heißt es tatsächlich Abschied nehmen und sich auf den Autowechsel vorzubereiten. 

Das ganze Wochenende habe ich darüber nachgedacht: Soll ich meinen geleasten Caddy herauskaufen und dann privat verkaufen, dem Händler privat verkaufen oder der Händler kauft ihn für mich aus der Porsche Bank heraus? Gar nicht so einfach, da es d

och einige Möglichkeiten gäbe. Bei einem Privatverkauf wären vielleicht ca. € 700,- oder € 800,- möglich gewesen. Nicht zu unterschätzen ist jedoch der Aufwand: Inserieren auf mehreren Internet-Plattformen, Probefahrten, das Auto immer wieder putzen, Vertragsabschluss, Preisfeilschen und, und und…

Bei meinem letzten Leasing-Fahrzeug von VW – einem Polo habe ich bereits einen unterzeichneten Kaufvertrag gehabt. Der Käufer war sehr freundlich und von Auto und auch meinem Hund begeistert. Letzterer war natürlich nicht zu verkaufen. {:-) Bei der Übernahme ist er dann mit mir zu einer Werkstatt und hat das Auto auf die Hebebühne gebracht und skeptisch begutachtet. Rostmäßig war es in einem Top-Zustand, jedoch meinte er: „Es riecht schon sehr stark nach Hund.“ Darauf hin hat er mich dann nochmals heruntergehandelt. Auch wenn ich vertraglich im Recht gewesen wäre, wollte ich mich nicht in Rechtswidrigkeiten verwickeln lassen.

So entschied ich mich dafür, dass mein VW-Händler, den Caddy bei der Porsche Bank auslösen wird. Porsche Wels – speziell Werner Mager der Verkaufsleiter ist mir noch sehr entgegengekommen. Obwohl ich den Betrieb als Kunde verlasse, hat er beim ausständigen Service und neuen Reifen mir noch einen sehr guten Preis gemacht. Überhaupt wurde ich bei dem Betrieb immer sehr gut betreut. Wenn da nicht das Problem wäre, dass VW noch kein Elektroauto im Programm hat. Ein elektrischer VW Caddy oder vor allem der elektrische VW Bulli hätte ich mich schon sehr gereizt.

Jedenfalls bin ich froh und dankbar, dass wir mit dem Caddy 5 Jahre unfallfrei unterwegs waren. Bis auf ein paar Mängel, die bei einem neuen Auto vielleicht nicht sein hätten müssen (Schiebedach war mehrmals undicht – Einbau durch Webasto; Seitenfenster war auch einmal undicht, Auspuff war nach 4 Jahren an zwei Stellen durchgerostet) war ich mit dem „Benzin-Brummer“ im Großen und Ganzen sehr zufrieden.

Aber meine Einstellung hat sich eben geändert und nun beginnt die benzin- und CO2-freie Ära…. dazu mehr – Morgen!

 

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)