alle News / Automessen | Rallyes | Events

Bertha Benz Challenge 2012 mit vielen neuen Kooperationspartnern!

Bertha-Benz-Challenge

Die erste Bertha Benz Challenge im September 2011 war mit 43 angemeldeten alternativ angetriebenen Fahrzeugen bereits ein großer Erfolg, siehe Youtube „Bertha-Benz-Challenge 2011“. Doch die diesjährige Veranstaltung vom 14. bis 16. September 2012 soll für die Teilnehmer und Zuschauer noch attraktiver werden  – dank mehrerer neuer Kooperationspartner: Automechanika in Frankfurt, Heidelberger Altstadt, Hockenheimring und Schwetzinger Schloss.??Der Start der Bertha Benz Challenge erfolgt in diesem Jahr von der Automechanika (Messe Frankfurt), der weltweiten Leitmesse der Automobilwirtschaft und Leitmesse Emobility.

Am 14. September können die nachhaltigen Fahrzeuge ab morgens von den zahlreichen Messebesuchern auf dem Freigelände „Agora“ besichtigt werden. Nach einer großen Pressekonferenz startet die Bertha Benz Challenge dann um 16 Uhr vom Frankfurter Messegelände in Richtung Ehrenhof des Mannheimer Schlosses.??Nach der Abfahrt von Mannheim am Morgen des 15. September (9.30 Uhr) in Richtung Pforzheim legt die Challenge dann um 10.30 Uhr einen Stop in der Fußgängerzone der Heidelberger Altstadt ein.

Um die Bertha Benz Challenge gebührend zu empfangen, veranstaltet Heidelberg Event auf dem Universitätsplatz ein ganztägiges Heidelberger Schaufenster für alternative Energien und Elektromobilität. Während des Stops wird auch die Heidelberger Volksbank Auskunft über ihre Emobilitätsaktivitäten geben. ??Nächster Halt auf der Weiterfahrt nach Pforzheim wird dann die Mittagspause in Bruchsal sein, wo die Elektronauten letztes Jahr sogar vom Orchester der Stadt begrüßt wurden! In Bruchsal wird auch das Aufladen der Fahrzeuge mit Ladesäulen der Firma Schletter zu sehen sein, vielleicht auch wieder induktives, berührungsloses Laden eines dort ansässigen Unternehmens.

Nach dem großen Empfang durch die Stadt Pforzheim auf dem Marktplatz der Goldstadt, und der Übernachtung, geht es dann am Sonntag den 16. September wieder zurück nach Mannheim. Auf der Fahrt dorthin wird aber nicht nur eine Mittagspause auf dem Hockenheimring eingelegt, sondern die lautlosen Fahrzeuge der Bertha Benz Challenge werden auch ein oder mehrere Runden auf dem Motodrom des Hockenheimrings drehen. Und dies im großen Rahmen des Abschlußlaufes der IDM, der internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft. ??Damit dürfte die Teilnahme von Elektro-Motorrädern besonders attraktiv sein, und da paßt es, daß sich schon zwei bärenstarke lautlose Peraves-Motorräder aus Schweizer Produktion angekündigt haben. Aber auch die Teslas können einmal zeigen, warum sie beim Beschleunigen der große Albtraum italienischer Sportwagen sind! Und das sollte auch einmal gesagt werden: Schön, daß der Hockenheimring sich der Elektromobilität öffnet!

Wie letztes Jahr werden zahlreiche Mitsubishi „i-Miev“ und German E-Car „Stromos“ beweisen, daß Elektromobilität in Deutschland durchaus bezahlbar ist, auch wenn die Subventionen der Bundesregierung leider nicht den Käufern der Fahrzeuge zufließen, was in anderen Ländern zu einem großen Aufschwung der Elektromobilität beigetragen hat.??Auf der Rückfahrt können dann die Fahrzeuge auch noch im Garten des Schwetzinger Schlosses bewundert werden, auch die 6 Fahrzeuge der Osnabrücker Stadtwerke, die auf eigener Achse den langen Weg nach Hessen und Baden auf sich nehmen. Daß die Stadtwerke Osnabrück auch noch als Sponsor der Bertha Benz Challenge auftreten, sollte manchen hiesigen Stadtwerken zu denken geben. Denn nur mit großem Engagement können wir die anstehenden Umweltprobleme lösen!

Anmeldungen zur Bertha Benz Challenge sollten möglichst noch vor dem 31.7.2012 erfolgen, weitere Informationen: www.bertha-benz-challenge.de

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)