alle News / Vorurteile Elektroauto

32 Vorteile von Elektroautos und täglich werden es mehr

Schalter sucht man hier vergebens - "tatschen" ist angesagt auf einem 17" großem TFT-Display.  Foto: www.picup.at

Tesla Model S: Schalter sucht man hier vergebens – „tatschen“ ist angesagt auf einem 17″ gro√üem TFT-Display. Foto: www.picup.at

 

Seit geraumer Zeit brennt es mir schon regelrecht unter den Fingern√§geln, m√∂glichst alle Vorteile der Elektroautos auf den Punkt zu bringen. Den meisten unter uns fallen sicher gleich die wichtigsten Vorteile, wie leise, abgasfrei, effizient und unabh√§ngig von Erd√∂l, ein. Doch – meine lieben Leute, es gibt noch viel, viel mehr Vorteile, als vor allem so mancher Skeptiker f√ľr m√∂glich halten w√ľrde.

Ich bitte dich und euch (Die Entscheidung durch die Umfrage ist gefallen – ich werde meine lieben Leser mit „du“ oder mit „ihr/euch“ ansprechen. Vielen Dank f√ľrs Abstimmen! {:-) mir zu helfen, diese Liste so lange und umfangreich wie nur m√∂glich zu machen. Jedem „Otto-Normal-Benzin“-Verbraucher soll die Spucke wegbleiben, wenn man ihm diese Argumente vorlegt. Bitte einfach √ľber die Kommentarfunktion erg√§nzen, was ich vergessen haben sollte!

Der Übersicht halber sind die Vorteile in verschiedene Kategorien eingeteilt. Also Рlos geht’s:

Vorteile f√ľr die Umwelt und f√ľr uns selbst:

  1. lokal 100 % emissionsfrei (kein giftiger Feinstaub, kein CO2, kein Kohlenmonoxid, kein Stickstoff)
  2. kein Gestank mehr an stark befahrenen Straßen (Rennradfahrer werden sich auch freuen)
  3. bei Verwendung von √Ėkostrom (Stromanbieter genau pr√ľfen!) auch in der Energie-Herstellung wird das E-Mobil zum atomstromfreien Null-Emissionsauto!
  4. extrem leise (vor allem Städte,  Anrainer und Lokale an stark befahrenen Straßen profitieren enorm), sowohl außen Рals auch innen
  5. entspanntes und stressfreiheres Fahren (man muss nicht so laut reden)
  6. Kuhweiden, √Ącker mit Gem√ľse und Getreide neben Autobahnen werden schadstofffrei
  7. einfaches Aufladen an jeder herkömmlichen Steckdose, Tankstellenbesuche werden nicht mehr notwendig
  8. kein Benzingestank und keine öligen Hände mehr wie häufig beim Benzintanken
  9. mit einem besseren Gewissen Auto fahren k√∂nnen, denn – wie viele Kriege sind schon wegen Erd√∂l gef√ľhrt worden?
  10. großer Beitrag zum Umweltschutz, der Klimawandel und der Treibhauseffekt werden es uns danken, die nachfolgenden Generation auch!
  11. erneuerbaren Energien (Wind, Sonne) fehlt es oft an Speichermöglichkeiten, Elektroautos integriert in Smart-Grids könnten ein wichtiger Bestandteil eines intelligenten Stromnetzes werden

So etwas kann einem mit einem Elektroauto sicher NIE passieren! {:-)

Vorteile f√ľr unser Geldb√∂rserl und die Gesellschaft:

  1. extrem niedrige Verbrauchskosten: 5l/100km Normal-Benzin? kosten ca. ‚ā¨ 7,- 10kW/100km Strom kommen auf ca. ‚ā¨ 2,- ‚ā¨
  2. ¬†j√§hrliche KFZ-Steuer entf√§llt (in √Ėsterreich zur G√§nze, in Deutschland f√ľr die ersten 10 Jahre
  3. keine NOVA (in √Ėsterreich betr√§gt die NOVA max. 16 %)
  4. Versicherungsgesellschaften gew√§hren 10 bis 20% Nachlass f√ľr Elektrofahrzeuge
  5. F√∂rderungen (abh√§ngig von Land, Bundesland, Gemeinde, jedoch in √Ėsterreich bis zu ‚ā¨ 5.000,-, Infos zu √∂sterreichischen F√∂rderungen: www.e-connected.at)
  6. viel geringere Service- und Werkstattkosten (Elektromotoren sind techn. viel einfacher und fast wartungsfrei)
  7. unabhängig von steigenden Benzinpreisen, Krisen im nahen Osten (Strompreise können auch steigen, sind aber weitaus stabiler)
  8. mit Photovoltaik am Dach oder Carport ist sogar eine v√∂llige Autarkie m√∂glich und man „tankt“ den eigenen Strom

Technische Vorteile gegen√ľber Autos mit Verbrennungsmotor:

  1. Elektromotoren haben einen extrem hohen Wirkungsgrad von bis zu 97 %, Benzinmotoren gerade einmal bis 25 %, Dieselmotoren bis 30 %
  2. der Elektromotor hat einen beeindruckenden Drehmoment und das vom Stand weg (drehzahlunabhängig Рdas macht auch ziemlich Spaß!
  3. Elektroautos haben viel weniger bewegte Teile, es gibt kein Getriebe (au√üer eine einfache Untersetzung), keine Lichtmaschine, keinen Keilriemen, keinen Vergaser, kein Motor√∂l, keinen Auspuff, keinen Katalysator, keinen Zahnriemen, keinen Luftfilter, etc‚Ķ, d.h. sie sind dadurch auch viel weniger anf√§llig f√ľr Reparaturen
  4. Abgasuntersuchungen entfallen, da abgasfrei
  5. bei Bergabfahrten wird sogar Strom erzeugt, durch Rekuperation wird der Motor zum Strom-Generator
  6. Elektromotoren haben eine effizientere Motorbremswirkung als Benzinmotoren, dadurch werden die Bremsbeläge geschont
  7. dadurch dass Elektromotoren weniger Platz als Benzinmotoren benötigen und Akkus im Fahrzeugboden integrierbar sind, ergeben sich neue Gestaltungsmöglichkeiten im Autodesign (ebener Fahrzeugboden ohne Mitteltunnel, 2. Kofferraum vorne, Radnabenmotoren)
  8. Elektromotoren haben eine l√§ngere Lebensdauer als Benzinmotoren und nahezu unverw√ľstlich
  9. durch deren kompakte Bauweise sind Allradantriebe mit 4 unabhängigen Motoren möglich
  10. mittels Torque-Vectoring können höhere Kurvengeschwindigkeiten erreicht werden, was bei gleicher Geschwindigkeit höhere Sicherheit bedeutet.
  11. Autofahren war noch nie so einfach: kein Gang schalten, kein Ruckeln u. Hochdrehen wie bei schlechten Automatikgetrieben, kein Absterben des Motors
  12. keine Startprobleme im Winter oder bei feuchten Temperaturen!
  13. Standheizung und Standk√ľhlung ist meistens standardm√§√üig w√§hrend des Ladevorgangs m√∂glich

Fairer Weise möchte ich auch nicht ganz verheimlichen, dass Elektroautos auch (noch) Nachteile haben:

  1. meistens haben sie ein höheres Gewicht, da die Akkus sehr schwer sind (relativiert leider den leichteren Motor u. Antriebsstrang)
  2. (noch) geringe Reichweiten (hier gibt es sicher noch sehr viel Potential, allerdings gibt es auch bereits jetzt schon Fahrzeuge mit fast 500 km Reichweite z.B. Tesla Model S)
  3. lange Ladevorgänge (bei 230 V, Schnell-Ladestationen werden aber kontinuierlich ausgebaut und ermöglichen schnelle Ladungen in ca. 20 Р30 min.)
  4. hoher Kaufpreis (zum Vergleich Рwie teuer waren die ersten LCD-Displays? Akku-Leasings wie bei Renault ermöglichen aber faire Einstiegspreise)
  5. einheitliche Ladestandards u. Lademöglichkeiten (mit Handy, EC-Karte…) sind vonnöten
  6. Reichweiten-Einbußen sind bei Verwendung von Klimaanlage oder Heizung größer als bei Benzinautos

So – und jetzt vergleiche man bitte die unterschiedlichen Listen. Wer schneidet da nun besser ab? Am besten ihr schickt die Aufz√§hlung an alle skeptischen Bekannten, vielleicht wird der eine oder andere √ľberzeugt, dass die Sache doch nicht so schlecht ist. Viel Spa√ü und gutes Gelingen bei der √úberzeugungsarbeit! {:-)

‚ÄĘ Weitere Vorteile erg√§nzen und Kommentar hinterlassen!

49 Kommentare

  1. Pingback: Die Geschichte des Elektroautos nahm vor allem in √Ėsterreich seinen Lauf

  2. Pingback: Gebrauchte Elektroautos - Risiko oder Geheimtipp f√ľr Sparefrohs? -

  3. Pingback: Elektroautos zahlen sich aus - auch wenn ihre Anschaffung noch teuer ist | Alternativantriebe

  4. Pingback: Elektro-Mobilität: Freude am KlimaschutzUnser Blog

Kommentar verfassen