alle News / Renault / Renault ZOE: my1.ECar (Tagebuch)

my1.ECAR: ZOE Laden in Salzburg – Null Problemo!

Electrodrive Salzburg my1ecar Renault ZOE Tagebuch

Aufladen an öffentlichen Ladesäulen kann auch anders aussehen. Bei einer Ladestation der Electrodrive Salzburg in der Auerspergstraße hatten wir weit mehr Glück.

Nach den Ladehemmungen meines ZOEs zu Hause und der Komplett-Verweigerung in der Varena wollte ich es wieder einmal wissen. Bei Electrodrive Salzburg organisierte ich mir eine Prepaid-Ladekarte, die mir ermöglicht ein ganzes Jahr lang im Bundesland Salzburg und Tirol per Flatrate zu laden. Leider gibt es auch hier noch sehr wenige Typ2/Mode3-Ladesäulen, künftig werden es sicher mehr werden.

Mit 22 kW und Eis essen in der „Näh“

In der Auerspergstraße neben dem Kongresshaus gibt es eine Ladestation mit Typ2-Steckdose. Fein, jetzt konnte ich auch meine crOhm-Ladestation zu Hause lassen und brauchte lediglich das Standard-Kabel von Renault mitzunehmen. Die Ladesation wird mir sogar in Renaults R-Link angezeigt. Angeblich wäre mein Kabel nicht kompatibel und die Stromstärke beträge nur 1,9 kW. Von diesen Fehl-Informationen ließ ich mich jedoch nicht verunsichern und probierte gleich meine neue Ladekarte aus.

Und was sehe ich da? Wie ich um die Ecke fahre, steht dort bereits ein weißer ZOE der Emil-Carsharing-Flotte der Salzburg AG. Würde das jetzt bedeuten – Ladesäule funktioniert, aber kein Platz frei? Nein, zum Glück verfügt die Ladesäule über zwei Typ2-Steckdosen und zwei Schukosteckdosen. Dann gleich ZOE anstecken, Ladekarte identifizieren, Ladeport auswählen – und es lädt wie geschmiert. Sehr erstaunt bin ich über die Ladeleistung. 22 kW – also laut Renault „beschleunigte Ladung“.

Wir waren dann Eis essen und mit Nanouk eine kleine Runde im Mirabellpark spazieren. Wieder zurück war das Auto voll. Kein Ladeabbruch, kein Fehler und 22 kW. So solls sein! {:-)
Das Einzige, was nicht ganz so optimal ist – der Stecker verriegelt nicht in der Ladestation. Überwitzige Elektroauto-Gegner könnten sich hier leicht einen blöden Streich erlauben und den Stecker ziehen. Sobald das Problem im Griff ist, werde ich es euch in einem Kommentar zu dem Bericht wissen lassen.

Nähere Infos zu den Ladestationen der Electrodrive Salzburg und der Ladekarte findet ihr hier:
http://www.electrodrive-salzburg.at/ladestationen.php
http://www.electrodrive-salzburg.at/product.php

Electrodrive Salzburg

Über angenehme Gesellschaft – zwei ZOEs nebeneinander ist sicher momentan noch selten – freut sich mein blauer Stromer.

 

 

… ein Kaffee für den Autor ;-)… ein Kaffee für den Autor ;-)

  1. Nur mal so eine frage am Rande. Liegt es an mir oder warum bekomme ich News vom 13. Juli 2013 erst am 30.Juli angezeigt oder hast du es schon am 13 geschrieben aber schaltest es heute erst frei.
    Ach ja und klasse Tagebuch gefällt mir.

  2. Hallo Rubber,
    danke für dein Kommentar. An dir liegt es nicht, sondern leider an mir.

    Die Zeit ist immer sehr knapp und neben meinem Beruf komme ich oft dann nicht mit dem Schreiben meiner Berichte nach.

    Ich hoffe, sie sind dadurch nicht weniger lesenswert. {:-)

  3. Ich fiebere jeden neuen eintrage hinterher finde es absolut spannend über die Erfahrungen zu lesen.
    Leider ist für mich in absehbarer Zeit ein Elektroauto unerschwinglich und so muss ich mich mit meinen Auris Hybrid zufrieden geben. Elektrisches dahin gleiten ist einfach das größte.

    • Das freut mich sehr, wenn es begeisterte Leser gibt. Danke vielmals. ;-)

      „Elektrisches dahin gleiten ist einfach das größte.“

      Kann ich bestätigen. Jede Minute, die ich mit dem ZOE fahre macht Spaß und die ganzen Benziner, die unterwegs sind kommen mir immer altmodischer und altmodischer vor. Ich habe fast das Gefühl, die sind mit Dampflokomotiven gleichzusetzen. {:-) (kleiner Seitenhieb)

  4. wieso verriegelt die Ladestation den Type2 Stecker nicht? Das ist meiner Meinung nach, nicht in Ordnung. Ansonsten gut zu wissen, wo man in Salzburg auch mal hin kann zum Laden :-) Grüße aus dem benachbarten Bayern

    • Ich habe das an die Betreiber weiter geleitet und werde berichten, wenn es dazu Änderungen gibt.

      Natürlich ist das so nicht ganz ideal, aber bei den vielen verschiedenen Steckerstandards ist es auch schwierig und sehr kostenintensiv alle Stationen nachzurüsten.

      Wenn du z.B. in Linz unterwegs bist, dort gibt es fast nur Ladestationen mit dem roten Baustellenstecker oder dem blauen Campingstecker. Die können von Haus aus nicht verriegeln.

      Aber bei den 22 kW Ladestationen lädt der ZOE eh so schnell nach, so schnell kann gar nicht jemand den Stecker gleich wieder abziehen. {:-)

  5. wo kann ich in ooe meinen zoe laden